Malta Public Tranport: Smarte Tallinja Card – und Subunternehmer

Malta Public Transport betreibt die Busdienste der Republik. Malta Public Transport musste sogar ein ausländisches Unternehmen mit der Suche nach geeigneten BusfahrerInnen beauftragen. Mit der steigenden Nachfrage ist auch in Malta der Bedarf gestiegen. Der Busservice wurde für maltesische StaatsbürgerInnen am 1. Oktober weitgehend kostenlos. Dies wurde durch die Einführung der Tallinja-Karte ermöglicht. Die ‚Tallinja Card‘ ist eine smarte Buskarte. Die Karte maltesischer StaatsbürgerInnen ist mit persönlichem Foto und Namen versehen und kann einfach online, über die kostenlose ‚Tallinja-App‘ oder in einer Verkaufsstelle verwaltet werden. Seit 1. Oktober 2022 können Inhaber einer personalisierten ‚Tallinja Card‘ auf Tagesrouten, Nachtrouten und Sonderdiensten kostenlos reisen. ‚Tallinja Direct‘-Routen dagegen sind nicht kostenlos. Der Fahrpreis für ‚Tallinja Direct‘-Routen wird vom Guthaben der Karte durch Lesegeräte oder Fahrkartenautomaten im oder am Bus abgezogen. Passagiere müssen die Karte in jedem Fall und vor jeder Fahrt vor das Lesegerät halten. Diese Umstellung fiel mit der Wiedereröffnung von Schulen und zunehmenden Verkehrsstaus auf den Straßen zusammen. Die Registrierungen für neue Tallinja-Karten zur Berechtigung für kostenlosen Transport stiegen bis zum 1. Oktober um 50 Prozent. Malta Public Transport hat mit „Oasis Workforce Solutions“ ein in Großbritannien ansässiges Busfahrerunternehmen engagiert. Bisher stellte es 15 Fahrer für Zeiträume von drei bis sechs Monaten. „Oasis Workforce Solutions Limited‘ soll als Subunternehmer Fahrer für einen Mindestzeitraum von drei Monaten in Malta beschäftigen. Das britische Unternehmen zahlt seinen Fahrern fast das Dreifache des Gehalts von Malta Public Transport für seine eigenen Mitarbeiter. Malta Public Transport ist Arbeitgeber für 1.300 Mitarbeiter.